• Insiderwissen nutzen.

  • Könner vernetzen.

  • Standorte genau einschätzen

"Pro­jekt­ent­wick­lung heißt für mich: Aktiv an Stadt­ent­wicklungen teil­zu­neh­men, Visio­nen auf­zu­bauen, um sie dann kon­kret in einem Gas­tro­no­mie­pro­jekt umzusetzen. So wie beispielsweise zahlreich in Bremen geschehen  – an der "Schlachte", in der "Überseestadt" oder in der alten/neuen "WACHE 6". An all diesen Standortentwicklungen war ich beteiligt. Nun bahnt sich an, den Aktionsradius auch auf weitere Großstädte Deutschlands auszuweiten."

Von der Idee zum Erfolg